Archiv der Kategorie: Moral

Castor auf dem Weg nach Gorleben – Atommüll-Endlager: Vernunft statt Ideologie bei der Suche

Fotograf: NullProzent - Quelle: http://www.flickr.de

Jetzt rollen die Castoren wieder. Vom französischen La Hague, wo der Atommüll in Glaskokillen eingeschmolzen wurde, ins Wendland nach Gorleben, wo ein „Endlager“ für den Atommüll gebaut werden soll. Nachdem die derzeitige schwarz-gelbe Bundesregierung den Atomkonsens zum ohnehin langwierigen Auslaufen der Atomkraft meinte zu Gunsten einer Verlängerung der Laufzeiten der Atomkraftwerke aufheben und damit den Strahlen-Müllberg weiter aufhäufen zu müssen, ist Castor auf dem Weg nach Gorleben – Atommüll-Endlager: Vernunft statt Ideologie bei der Suche weiterlesen

Atom-Deal: bis zu 50 Jahre AKW-Laufzeit – oder: Was interessieren mich die Verträge von gestern?

Fotograf: GuenterHH - Quelle: http://www.flickr.de

Als im Juni 2000 zwischen der damaligen rot-grünen Bundesregierung und den Atomkraft-Unternehmen das Auslaufen der Atomkraftwerke vereinbart wurde, haben die Umweltverbände und Umweltschützer diese Vereinbarung nur unter sehr großem Magengrimmen zur Kenntnis genommen. Zwar wurde damals der Ausstieg aus der Atomenergie beschlossen, aber die konkreten Vereinbarungen mit Reststrommengen je AKW Atom-Deal: bis zu 50 Jahre AKW-Laufzeit – oder: Was interessieren mich die Verträge von gestern? weiterlesen

Bischofskonvent der EKM: Laufzeitverlängerung für AKWs nicht nachvollziehbar

Fotograf: sqro - Quelle: http://www.flickr.de

Der Bischofskonvent der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) hat die Entscheidung der Bundesregierung, die Laufzeiten der Atomkraftwerke zu verlängern als „nicht nachvollziehbar“ kritisiert. Die Atomenergienutzung bürde den kommenden Generationen unabschätzbare Lasten auf. Dagegen habe der bislang vereinbarte Atomausstieg zu einer ökologischen Umorientierung der Gesellschaft beigetragen. Die Konflikte um die Atomenergienutzung seien damit beigelegt und eine erfolgreiche Entwicklung erneuerbarer Energien eingeleitet worden.

Die Landesbischöfin der EKM, Ilse Junkermann, und ihre Bischofskonvent der EKM: Laufzeitverlängerung für AKWs nicht nachvollziehbar weiterlesen

Atomarer Ablasshandel

Tetzel-Truhe im Dom zu Magdeburg - Fotograf: Walter Jungbauer

Im Mittelalter trat der Dominikanermönch Johann Tetzel auf und soll den Menschen gepredigt haben: „Sobald das Geld im Kasten klingt, die Seele in den Himmel springt!„. Allein durch den Kauf eines Ablassbriefes, dessen Ertrag zu Gunsten des Baus des päpstlichen Petersdoms in Rom verwendet wurde, konnte ein Mensch sich selbst oder auch schon verstorbene Verwandte von den begangenen Sünden „freikaufen“. Die Sünde „Kirchenraub“ kostete neun Dukaten, der Mord war bereits mit acht Dukaten gesühnt.

Das derzeitige Geschacher um weitere Laufzeitverlängerungen Atomarer Ablasshandel weiterlesen

Atomkraft abschalten sofort? – Aber gerne!

Fotograf: NullProzent - Quelle: http://www.flickr.de

Das Angebot der vier großen Stromversorger E.ON, Vattenfall, EnBW und RWE, ihre Atomkraftwerke bei Einführung einer Brennelementesteuer einfach abzuschalten, weil sie unrentabel werden, sollte unbedingt angenommen werden. Ursprünglich wollten sie ja von dem unter rot-grün ausgehandelten Pakt – derzeit geltendes Recht – aussteigen; dieser Pakt würde ein sehr langsames Auslaufen der Atomkraft zur Folge haben, und die Atomstromer wollten Atomkraft abschalten sofort? – Aber gerne! weiterlesen

Tschernobyl ist morgen – Atomkraft ist und bleibt todesgefährlich

tschernobylKein schönes Jubiläum, welches wir heute begehen.

Am 26. April 1986 kam es im ukrainischen Atomkraftwerk Tschernobyl zum Super-GAU, einem Unfall, bei der der GAU, der größte Unfall, der als Möglichkeit in einem Atomkraftwerk angesehen wird, noch übertroffen wird. Tausende von Tschernobyl ist morgen – Atomkraft ist und bleibt todesgefährlich weiterlesen

Der Kaiser ist ja NACKT – der Atomlobby saufen die „End“lager ab

 

gorlebenXtraktorNachdem bereits das Atommüll-Lager die Asse am absaufen ist scheint nun auch das hochgepriesene und angeblich doch so sichere „Endlager“ in Gorleben Gefahr zu laufen, leck zu schlagen (vgl. u.a. „Säuft auch Gorleben ab?“ und „Kein Gorleben-Käse“ sowie „Wasser macht Atom-Endlager brüchig„). 

Nur zur Erinnerung: Dieses „End“-Lager muss über Millionen von Jahren den von uns produzierten hochgiftigen Atommüll absolut sicher lagern!

Mich erinnert das alles an das Märchen „Des Kaisers neue Kleider“. Es wird immer klarer, dass der Kaiser wirklich keine Kleider an hat. Es ist Der Kaiser ist ja NACKT – der Atomlobby saufen die „End“lager ab weiterlesen

Glückwunsch zum 70sten: Leonardo Boff hat Geburtstag

leonarodboff1Es ist etwas still geworden um einen der herausragenden Protagonisten der Theologie der Befreiung – genau wie um die Befreiungstheologie selber. Heute feiert der 1938 geborene Brasilianer Leonardo Boff, ehemaliger Franziskaner und Professor für systematische Theologie, seinen 70sten Geburtstag. – Herzlichen Glückwunsch dazu von hier aus!

Vor allem sein Buch „Kirche – Charisma und Macht“ hatte in den 80er Jahren erheblichen Wirbel ausgelöst, da er darin u.a. die undemokratische, hierarchische Stuktur und den Alleingeltungsanspruch der römisch-katholischen Kirche angriff. 1985 wurde ihm Glückwunsch zum 70sten: Leonardo Boff hat Geburtstag weiterlesen

Öl unter Golgotha – Grabeskirche Jesu soll für Probebohrung gesperrt werden

Der Energiehunger der so genannten „zivilisierten Gesellschaft“ scheint keine Grenzen mehr zu akzeptieren.

Jetzt soll sogar schon unter der Grabeskirche nach Öl gebohrt werden. Neueste Untersuchungen hätten darauf hindeuten, dass unter dem Felsen von Golgotha enorme Mengen des schwarzen Schmierstoffs unserer Wirtschaft schlummern.

Nach Informationen der zuständigen Ministerien werde derzeit überlegt, ob man das Grab Jesu Öl unter Golgotha – Grabeskirche Jesu soll für Probebohrung gesperrt werden weiterlesen