Alt-Katholische Kirche auf dem Kirchentag in Hamburg – Programmüberblick

AK Stand auf dem Kirchentag
AK Stand auf dem Kirchentag

Vom 1. bis 5. Mai 2013 findet in Hamburg unter dem Motto „Soviel Du brauchst“ (oder auf Platt: ‚Soveel as Du nödig hest‘) der nächste Evangelische Kirchentag statt.

Gestartet wird mit dem traditionellen ‚Abend der Begegnung’ am 1. Mai, bei dem sich die Gemeinden der Freien und Hansestadt Hamburg dem Kirchentagspublikum vorstellen können. Die alt-katholische Gemeinde Hamburg wird hier gemeinsam mit der Gemeinde der Evangelisch-Lutherischen Hauptkirch-Gemeinde St. Trinitatis am Katharinenkirchof einen Stand ausrichten.

Außerdem werden die Hamburger Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken von Mittwoch bis Samstag jeweils um 23.00 Uhr in der Hauptkirche St. Trinitatis/Altona eine Ökumenische Lichtvesper unter dem Motto ‚Anker werfen‘ anbieten.

Auf dem Kirchentag selber werden wir vor allem einen Bistums-Stand auf dem ‚Markt der Möglichkeiten’ im Bereich ‚Gelebte Ökumene’ haben. Er ist zu finden auf dem Messegelände (S Bahn-Haltestellte ‚Dammtor’) in Halle A1, Standnummer E45. Hier stellt sich die alt-katholische Kirche vor, und es wird auch Informationsmaterial zu den Gemeinden im Norden bereit liegen.

An diesem Stand werden auch die Anglikaner mitarbeiten, so dass wir hier Gelegenheit haben, der ‚gelebten Ökumene’ gleich ein lebendiges Gesicht zu geben.

Hier ein kleiner, chronologisch geordneter Überblick über die weiteren Veranstaltungen von alt-katholischer Seite oder mit alt-katholischer Beteiligung:

Donnerstag, 2. Mai

14.00 Uhr bis 15.00 Uhr, Hauptkirche St. Petri, Bei der Petrikirche 2, Ökumenischer Frauengottesdienst des im Jahr 2000 gegründeten Christinnenrates (siehe www.christinnenrat.de) unter dem Motto ‚Von der Kraft zu widerstehen‘ mit u.a. der alt-katholischen Diakonin Oranna Naudascher (Hamburg), der evangelisch-methodistischen Pastorin Christine Guse (Ellerbek), der evangelischen Pastorin Ulrike Boersch (Marburg), u.v.m.

19.00 Uhr bis 21.00 Uhr, Jugendberatungszentrum (JBZ) der Apostelkirche, Bei der Apostelkirche 6, 20259 Hamburg, ‚Bedingungsloses Grundeinkommen. Christliche und queerfeministische Zugänge‘. Mit der Aktivistin und Studentin Steff Bentrup (Schwerpunkt Gender & Queer Studies, Hamburg), dem alt-katholischen Prof. Dr. Franz Segbers (ev. Sozialethik in Marburg), dem Bundesvorsitzenden der KAB Georg Hupfauer; Moderation Ronald Blaschke (Netzwerk Grundeinkommen)

Freitag, 3. Mai

9.30 Uhr bis 10.30 Uhr, Messegelände, Halle B4, Obergeschoss, Bibelarbeit mit Bischof Dr. Matthias Ring

17.30 Uhr bis 19.00 Uhr, Congress Center Hamburg (wenige Gehminuten vom ‚Markt der Möglichkeiten’ entfernt), Saal 13, Workshop: ‚(Alt-)Katholische Priesterinnen – Zwischen Exotik & Alltag‘, mit Priesterin Brigitte Glaab (Aschaffenburg) und Priesteramtskandidatin Diakonin Oranna Naudascher-Wagner (Hamburg); Moderation: Priester Walter Jungbauer (Hamburg)

18.00 Uhr bis 20.00 Uhr, Evangelisch-reformierte Kirche in Altona-Altstadt‚ ‚Diakonie im Neoliberalismus. Dritter Weg oder Tarifbindung?‘ Mit Frank Bsirske (Vors. von ver.di, Berlin), Prof. Dr. Franz Segbers und einer Person vom Diakonischen Werk

Samstag, 4. Mai

11.00 Uhr bis 12.30 Uhr, Saal B, Congress Center Hamburg, ‚Kapitalismus als Religion? Nachdenken mit Texten von Dorothee Sölle‘, mit Prof. Dr. Ulrich Duchrow (Sozialethiker, Heidelberg), Prof. Dr. Franz Segbers, Katja Kipping (Vors. von die LINKE), Dr. Michael Brie (Rosa-Luxemburg-Stiftung, angefragt)

14.30 Uhr bis 15.30 Uhr, Hauptkirche St. Petri, Bei der Petrikirche 2, Ökumenische Lima-Liturgie der Evangelischen, Anglikanischen und Alt-Katholischen Kirche mit ökumenischem Abendmahl mit dem alt-katholischen Bischof Dr. Matthias Ring (Bonn), dem evangelischen Bischof Prof. Dr. Friedrich Weber (Wolfenbüttel), der evangelischen Präses Annette Kurschus (Bielefeld) und dem anglikanischen Reverend Christopher Jage-Bowler (Berlin)

16.00 Uhr bis 17.30 Uhr, Messegelände, Halle B3, Workshopraum 2, Workshop ‚Was ist heilig an der Heiligen Schrift‘. Moderatorin: Pfarrerin Henriette Crüwell (Bonn)

17.30 bis 19.00 Uhr, Saal 12 im Congress Center Hamburg, ‚Vom Ende der Werkgerechtigkeit‘. Mit Prof. Dr. Franz Segbers, Georg Hupfauer (KAB), Ronald Blaschke (Netzwerk Grundeinkommen), Moderation: Matthias Blöcher (KAB)

Sonntag, 5. Mai

18.00 Uhr, Evangelisch-Lutherische Hauptkirche St. Trinitatis/Altona, Kirchenstraße 40, Meditativer Chill-Out-Gottesdienst mit Eucharistiefeier

Über Änderungen oder zusätzliche Angebote wird kurzfristig auf diesem Weblog informiert. Hier wird es auch regelmäßige Berichte und Fotos vom Kirchentag geben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s