Neuer Erzbischof von Canterbury – kirchengemeinschaftlich verbundene Schwesterkirche der Anglikaner nominieren neues Oberhaupt

Foto: Caroline Welby und Bischof Justin Welby – © Lambeth Palace / Picture Partnership

Die mit den alt-katholischen Kirchen der Utrechter Union geschwisterlich in voller Kirchengemeinschaft verbundenen anglikanischen Kirchen haben demnächst ein neues Ehrenoberhaupt. Justin Welby (56), derzeit Bischof von Durham, wurde als neuer Erzbischof von Canterbury nominiert. Er wird damit dem derzeitigen Erzbischof Rowan Douglas Williams (62) nachfolgen und als erster unter Gleichen den Ehrenvorsitz der weltweit 80 Millionen Menschen zählenden anglikanischen Kirchengemeinschaft übernehmen. Williams geht Ende des Jahres nach 10 Jahren als Erzbischof von Canterbury in den Ruhestand.

Welby wurde erst vor einem Jahr zum Bischof geweiht, ist zudem ein spätberufener Geistlicher. Erst Anfang der 1990er Jahre wurde er zum Priester geweiht. Vorher war er rund 11 Jahre lang als Manager in der Ölindustrie tätig. Seine Nominierung hat ihn nach eigenen Worten selber sehr überrascht: „Es war ein Erlebnis, mehr über mich zu lesen, als ich selbst über mich gewusst habe. Für den Erzbischofssitz von Canterbury nominiert zu sein ist zugleich überwältigend und erstaunlich. Es ist überwältigend angesichts meiner Vorgänger, denen ich folge, aber auch angesichts der Verantwortung, die dieses Amt mit sich bringt. Und es ist erstaunlich, weil es etwas ist, von dem ich nie erwartet hätte, dass es passiert.“.

Welby wird der 105. Erzbischof von Canterbury sein. Seine Einführung in das neue Amt ist für den 21. März 2013 vorgesehen.

Um Erzbischof von Canterbury zu werden, muss ein Geistlicher von einem aus Geistlichen und Laien der anglikanischen Kirche bestehenden Komitee benannt werden; dieses Komitee übermittelt dem britischen Primierministers resp. der britischen Primierministerin einen aus zwei Kandidaten bestehenden Vorschlag. Aus diesen zwei Kandidaten wählt dieser/diese einen aus und schlägt ihn der Königin bzw. dem König von Großbritannien vor.

Advertisements

Ein Gedanke zu „Neuer Erzbischof von Canterbury – kirchengemeinschaftlich verbundene Schwesterkirche der Anglikaner nominieren neues Oberhaupt“

  1. Das es das noch gibt, dass der Premierminister und die Königin entscheiden wer Erzbischof wird. Sind da nicht mal Reformen angedacht?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s