Zweiter Synodentag: Bischofswahlrecht und andere Personalrechtsfragen

Bistumssynode 2012, 2. Tag – Foto: Manfred Mardinskij

Am zweiten Synodentag standen Fragen des Personalrechts im Vordergrund der Debatte. Es ging um das Bischofswahlrecht und um Fragen der Dienstwohnungspflicht, es ging um die Geistlichen mit/im Zivilberuf und nicht zuletzt um die Frage, ob der Ehepartner/die Ehepartnerin einer/eines alt-katholischen Geistlichen ebenfalls alt-katholisch sein muss.

Zunächst ging es um die Frage, wann ein Bischof / eine Bischöfin in den Ruhestand treten kann / darf / soll. Angenommen wird dazu ein Antrag, der es ermöglichst, dass der Bischof / die Bischöfin vorzeitig in den Ruhestand eintritt. Allerdings hat die Synode den mit großer Mehrheit angenommenen Antrag etwas verändert; wie er genau geändert wurde, war über die Twitter-Infos nicht zu erfahren.

Danach wurde die Frage erörtert, ob auch eine Priesterin / ein Priester mit Zivilberuf zur Bischöfin / zum Bischof gewählt werden kann. Der entsprechende § 22 in der Synodal- und Gemeindeordnung (SGO) bleibt nach Mehrheitsbeschluss unverändert. Da in § 22 die Frage von Haupt- und Nebenamt gar nicht erörtert wird, bleibt die Frage wohl offen.

Danach ging es um die Frage von Priesterinnen / Priestern. Der Antrag darauf, die Zeit zwischen der Diakonatsweihe und Priester/innen-Weihe zu verkürzen wird einstimmig von der Synode abgelehnt. Angenommen wird dagegen ein Antrag auf Änderung des § 77 der SGO, der es den Geistlichen mit Zivilberuf erleichtert, in den hauptberuflichen Dienst zu wechseln.

Bezüglich Fragen der Dienstwohnung und Residenzpflicht der Geistlichen wird eine Kommission aus drei Geistlichen und drei Laien eingesetzt, die dazu Lösungsvorschläge erarbeiten soll.

Die Frage, ob Geistliche mit Zivilberuf als beratende Mitglieder dem Kirchenvorstand angehören sollen, wird in eine veränderten Fassung angenommen (wie diese veränderte Fassung aussieht, war den Twitter-News nicht zu entnehmen – kann aber auf 140 Zeichen auch schwer kommuniziert werden). Und die Frage, mit welchen Titeln die Geistlichen mit Zivilberuf unter welchen Voraussetzungen versehen werden, wird an die Rechtskommission verwiesen.

Am Nachmittag wurden dann anscheinend erste vorläufige Listen für die Wahlen zur Synodalvertretung und zur Finanzkommission erstellt, welche morgen stattfinden werden. Bei der Synodalvertretung kandidieren alle bisherigen Mitglieder erneut.

Die Debatte um die Frage, ob (hauptberufliche) alt-katholische Geistliche mit einer Alt-Katholikin oder eine Alt-Katholiken verheiratet sein müssen, wird kontrovers diskutiert; dies war bislang so vorgesehen, wobei der Bischof gemeinsam mit der Synodalvertretung von dieser Pflicht entbinden konnte. Die Mehrheit entscheidet sich schließlich dafür, den entsprechenden Paragraphen aus dem Kirchenrecht zu streichen; damit dürfen die EhepartnerInnen von (hauptberuflichen) Geistlichen in Zukunft auch anderer Konfession sein.

Die Regelung, dass Geistliche zur Heirat die schriftliche Erlaubnis des Bischofs benötigen, wird ersatzlos gestrichen.

Die Mitglieder der Synodalvertretung Pfarrvikar Thomas Schüppen und Anneliese Harrer stellen dann noch die Finanz- und Personalplanung für die nächsten Jahre vor. Es ist vorgesehen, die vorhandenen Gemeinden zu erhalten und gleichzeitig neue zu errichten. Ich vermute – das wird aus den Twitter-News nicht ganz deutlich – dass eine damit einhergehende Aufstockung des Personals wohl allerdings noch unter Finanzierungsvorbehalt stehen dürfte (ohne Moos nix los).

Und wieder abschließend hat Manfred Mardinskij Bilder von diesem zweiten Tag der Synode online gestellt (die neuen Bilder schließen sich im gleichen Online-Album an die von gestern an).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s