Demnächst: SYNODE

Bistumssynode 2010 – Foto: Heike Neuhaus-Kiefel

In der nächsten Woche findet die 58ste Ordentliche Bistumssynode des Katholischen Bistums der Alt-Katholikinnen und Alt-Katholiken in Deutschland statt. Zwischen Donnerstag, dem 27. September und Sonntag dem 30. September treffen rund 120 Delegierte aus dem gesamten Bistum in der Stadt Mainz zusammen, um über 57 Anträge zu diskutieren und zu beschließen.

Ein immer wiederkehrendes Thema dabei ist u.a. die Frage, ob sich die Alt-Katholische Kirche auf Grund des missverständlichen „alt“ im Namen, nicht einen neuen Namen geben müsste; vorgeschlagen wird hier, in Anlehnung an unsere Schweizer Schwesterkirche, der Name Christkatholische Kirche; da sich in diesem Jahr allerdings eine ‚Christ-Katholische Kirche‘ in Deutschland begründet hat (siehe u.a.: Christ-Katholisch ist nicht Christkatholisch), dürfte eine solche Namensgebung eher schwierig sein.

Außerdem stehen wieder sehr viele Anträge zur Änderung der Synodal- und Gemeindeordnung auf der Agenda, wie beispielsweise die Frage, wie ein Bischof / eine Bischöfin seinen / ihren Dienst vor Eintritt in den Ruhestand beenden kann oder das Geistliche von der Dienstwohnungspflicht entbunden werden.

Neu begründet werden soll auch nun ein Ordensrecht, um solchen Formen geistlichen Lebens innerhalb des Bistums einen festen Rahmen zu geben.

Das Ordinariat hat zur bevorstehenden Synode auch eine Pressemitteilung herausgegeben: Es gibt viel Arbeit.

Die Anträge zur Bistumssynode können Interessierte unter folgender Seite als pdf abrufen: Bistumssynode 2012

Advertisements

8 Kommentare zu „Demnächst: SYNODE“

  1. Übrigens finde ich die Bezeichnung „Christ“-katholisch alles andere als unproblematisch. Das klingt so, als sei das „Christliche“ unser Alleinstellungsmerkmal, während die anderen Katholiken an den Papst (und die Protestanten an Luther bzw. den Gründer ihrer speziellen Richtung) glauben. Das wollen wir doch wohl nicht andeuten?

  2. Nun ja. Wenn wir so argumentieren, dürften wir eigentlich auch die Begriffe ‚katholisch‘ oder ‚Kirche‘ nicht mehr für uns in Anspruch nehmen. Und das ‚alt‘ ja eigentlich auch nicht, weil wir ja sicherlich nicht die einzige Kirche sind, die sich auf die ‚alte Kirche‘ beruft.
    Wir sind Christinnen und Christen, wir berufen uns auf die frohe und frohmachende Botschaft Jesu Christi, wir berufen uns von der Tradition her auf die alte Kirche. Und wir leben unser christliches Leben im heute. – Ich denke, das werden auch alle anderen Kirchen im Prinzip für sich in Anspruch nehmen. Wir sollten bei unserem Namen bleiben oder wir müssen einen Namen finden, der unserem besonderen Gepräge, unserer Einzigartigkeit Ausdruck verleiht. ‚Christkatholisch‘ wäre da m.E. Eigentlich ganz treffend.

  3. Ist doch aber schon ein ziemlicher Unterschied, ob man einen neuen Namen wählt oder einen historisch überlieferten, so lange er nicht wirklich total unzutreffend ist, mit Leben füllt? Das ist im Grunde genauso wie mit der Konversion. Ich kann in einer Kirche bleiben, in die ich hineingetauft wurde, auch wenn mich da viele Dinge stören (je nachdem, wie wesentlich sie sind). Bei einer Kirche, der ich als mündiger Christ beitrete, dürften mich aber längst nicht so viele Dinge stören.
    Inwiefern würde „christkatholisch“ denn unserer Einzigartigkeit Ausdruck verleihen?

  4. @ Lucie Renner

    Der Name ‚Christkatholisch‘ ist durch unsere schweizer Schwesterkirche ebenfalls historisch gut für eine alt-katholische Kirche überliefert. Zudem geht es ja gar nicht so sehr um das Problem, was wir als Mitglieder dieser Kirche mit ‚alt-katholisch‘ verbinden – denn wir kennen unsere Kirche – sondern um die Frage, was Außenstehende mit dem Begriff verbinden. Und letzteres ist eben oftmals ein Problem, weil wir mit unserem Namen häufig in eine ‚verstaubte‘ Ecke gestellt werden. Frei nach dem Motto: Nomen est omen.

  5. Wobei die Assoziationen nach meiner Erfahrung sehr unterschiedlich sind. Römisch-Katholische Geschwister denken meist automatisch an die Pius-Brüder, für Menschen ohne kirchliche Sozialisation (und das ist hier im Osten schließlich die überwältigende Mehrheit) ist „alt“ und „katholisch“ sowieso dasselbe XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s