Anja Goller nach ihrer Weihe zur Priesterin am Altar

Am nächsten Sonntag ist einer der seltenen Termine, an denen es die alt-katholische Kirche mal wieder ins Fernsehen schafft.

Diesmal in Person der Frankfurter Pfarrvikarin Anja Goller, die im April 2008 vom damaligen Alt-Katholischen Bischof Joachim Vobbe zur fünften katholischen Priesterin des deutschen Bistums geweiht wurde. Die Frauenordination wurde im deutschen Bistum 1988 mit der Weihe der ersten Diakonin eingeführt; an Pfingsten 1996 wurden dann schließlich die ersten beiden Frauen zu katholischen Priesterinnen geweiht.

Anja Goller ist eine von zwei jungen Menschen, welche in einer Dokumentation unter dem Titel „Schwarze Schafe? Wenn Kinder fremde Wege gehen“ in der Reihe „Gott und die Welt“ als Beispiele von Jugendlichen vorgestellt werden, deren Berufswahl nicht unbedingt die Zustimmung der eigenen Eltern fand.

Die Dokumentation wird ausgestrahlt am Sonntag, 31. Oktober, um 17.30 Uhr in der ARD. Teilweise ist auch unsere Alt-Katholische Gemeinde in Frankfurt am Main Schauplatz des Filmes. Der Film ist auch in der Mediathek der ARD abrufbar.

Eine Langfassung des 30-minütigen Films wird übrigens am 14. November um 15:15 Uhr im NDR ausgestrahlt. Der Titel der November-Sendung ist allerdings noch nicht bekannt.