Seit 25 Jahren ökumenisch Eucharistie feiern

Ökumenisch gemeinsam am Altar beim ÖKT 2003 in Berlin - Fotograf: Walter Jungbauer

Am nächsten Montag, dem 29. März 2010, jährt sich zum fünfundzwanzigsten Mal die Vereinbarung der gegenseitigen Einladung zur Teilnahme an der Feier der Eucharistie zwischen der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) und dem Katholischen Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland (AKD).

Der vor wenigen Tagen neu geweihte Alt-Katholische Bischof Deutschlands, Dr. Matthias Ring, machte anlässlich dieses Jubiläums die Notwendigkeit weiterer ökumenischer Annäherung zwischen den Kirchen deutlich: »Die Kirchen stellen die Glaubwürdigkeit der frohen Botschaft in Frage, wenn sie auf Dauer nicht in der Lage sind, die Mauern zwischen den Kirchen zu überwinden und zusammen an den Tisch des Herrn zu treten.« Die Vielfalt der christlichen Konfessionen sollte nicht vorrangig als Problem betrachtet werden, sondern als ein Reichtum, in dem sich eine Vielfalt der Wege zu Gott zeige. Der Skandal bestehe nicht primär in der Spaltung, sondern darin, wie die Kirchen miteinander umgingen.

Bei der Weihe von Bischof Dr. Ring am 20. März in Karlsruhe hatte bereits der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD) und bayerische Landesbischof Dr. Johannes Friedrich gesagt: »Wir freuen uns am heutigen Tag mit Ihnen und mit Ihrer Kirche, der wir seit 1985 durch eine Vereinbarung über die gegenseitige Einladung zur Eucharistie geschwisterlich verbunden sind.« Unter lange anhaltendem Beifall der Gottesdienstgemeinde bemerkte er weiter, dass diese Vereinbarung zwischen EKD und AKD Modellcharakter habe. Andere Kirchen, die bei der ökumenischen Gastbereitschaft eher zögerlich seien, könnten sich diese zum Vorbild nehmen.

Auf dem bevorstehenden Ökumenischen Kirchentag in München (12. – 16. Mai) wird eine solche ökumenische Eucharistiefeier stattfinden. Am 13. Mai werden der evangelische Landesbischof von Braunschweig, Prof. Dr. Friedrich Weber, der alt-katholische Bischof Dr. Matthias Ring, der anglikanische Bischof von Croydon (Großbritannien), Nicholas Baines, und der evangelische Landessuperintendent der Lippischen Landeskirche, Dr. Martin Dutzmann, gemeinsam bei einem Gottesdienst in der Münchener Erlöserkirche am Altar stehen (siehe auch: „AK@ÖKT„).

Advertisements

2 Kommentare zu “Seit 25 Jahren ökumenisch Eucharistie feiern”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s