Brigitte Glaab wird zur katholischen Priesterin geweiht

Diakonin Brigitte Glaab beim Verkünden des Evangeliums nach ihrer Weihe zur Diakonin - Foto: Heike Kiefel

Am Samstag, 08. Mai 2010, 11.00 Uhr wird in der evangelischen Christuskirche in Aschaffenburg die Alt-Katholische Diakonin Brigitte Glaab durch Bischof el. Dr. Matthias Ring zur Priesterin geweiht.

Es wird die erste Priester/innen-Weihe des Neu-Bischofs sein, der selber am 20. März d.J. in der Stadtkirche zu Karlsruhe zum Bischof geweiht werden wird.

Brigitte Glaab erhielt am 18. April 2009 durch den derzeitigen Alt-Katholischen Bischof Joachim Vobbe ihre Diakonatsweihe (vgl. „Neunte katholische Geistliche in Deutschland„). Die Diplom-Theologin ist ehrenamtlich für die Gemeinde in Aschaffenburg tätig. Hauptberuflich arbeitet sie als Yoga-Lehrerin.

Die Frauenordination wurde 1988 mit der Weihe der ersten katholischen Diakonin für das Bistum eingeführt; 1994 beschloss die Synode der bischöflich-synodal verfassten alt-katholischen Kirche in Deutschland mit überwältigender Mehrheit, dass Frauen auch die Möglichkeit offenstehen muss, zur Priesterin und zur Bischöfin gewählt und geweiht zu werden. An Pfingsten 1996 wurden schließlich mit Regina Pickel-Bossau und Angela Berlis (die mittlerweile als alt-katholische Professorin an der Universität von Bern / Schweiz wirkt) die ersten beiden Priesterinnen geweiht.

Ihre Primiz – die erste eigenständige Messe einer neugeweihten Priesterin / eines neugeweihten Priesters – feiert die Neu-Priesterin dann am 16. Mai 2010, 10.30 Uhr in der evangelischen Christuskirche zu Aschaffenburg.

Advertisements

3 Kommentare zu “Brigitte Glaab wird zur katholischen Priesterin geweiht”

  1. Liebe Brigitte,

    von Herzen Dir die besten Glück- und Segenswünsche zu deiner Priesterweihe. Ich weiß nicht, ob du dich an mich erinnerst. Wir haben zusammen in Würzburg studiert. Ich habe dich als eine sympathische, frische, spirituell tiefe Frau in Erinnerung. Dass du jetzt altkatholische Priesterin wirst, passt irgendwie zu meinem Bild, das ich noch in mir habe von dir. Ich kann von mir nur sagen, ich wollte nichts anderes als Priester sein. Deshalb freut es mich, dass du nun diesen Schritt gehst.

    herzliche Grüße von Hermann

  2. Lieber Hermann,

    und ob ich mich an Dich erinnere. Du hast als Praktikant bei Winni Seifert in Wiesen bei mir das Interesse für das Theologiestudium geweckt…
    „Die Sache Jesu braucht Begeisterte…“ – haben wir bei Bibelabenden mit Dir gesungen.
    Danke für Deinen Kommentar.
    Ich habe auch eine email-adresse…

    Liebe Grüße von Brigitte

  3. Herzlichen Glückwunsch an Frau Glaab und alle AltkatholikInnen!

    Als noch immer hartnäckig in der römisch-katholischen Kirche verbleibende kritische Christin und religionspolitische Sprecherin der Grünen im Bayerischen Landtag freue ich mich von ganzem Herzen mit Ihnen.

    Während man in der römisch-katholischen Kirche langsam beginnt, über den Pflichtzölibat und die stärkere Beteiligung von Frauen in geistlichen und leitenden Funktionen nachzudenken, lebt die Altkatholische Kirche die Zukunft bereits vor. Vielleicht wäre der bevorstehende Ökumenische Kirchentag in München eine gute Gelegenheit, die hohen Mauern einzureißen, die die römisch-katholische Kirche um ihr Imperium herum gebaut hat. Wandel durch Annäherung wäre auch kirchenpolitisch ein guter Ansatz.

    Übrigens: Über die Abendmahlsgemeinschaft unter ChristInnen müssen wir nicht mehr reden – wir können es einfach tun!

    Beste Grüße
    Ulrike Gote

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s