Bergpredigt und Politik: Wolfgang Thierse zu Gast in der ak Gemeinde Berlin

thierse3Am 15. Januar 2009 ist Wolfgang Thierse, Vizepräsident des Deutschen Bundestages, zu Gast in der Alt-Katholischen Kirchengemeinde Berlin (Detmolder Straße 4, Berlin-Wilmersdorf), um mit Interessierten über das Thema „Kann man mit der Bergpredigt Politik machen?“ zu diskutieren. Um 19:00 Uhr startet der Abend mit einem Vortrag von Thierse zum Thema; danach ist Gelegenheit zur Diskussion.

Wolfgang Thierse wurde 1943 in Breslau geboren. Er ist römisch-katholisch und hat zwei Kinder. 1964 begann er sein Studium an der Humboldt-Universität und war nach dem Abschluss wissenschaftlicher Assistent im Bereich Kulturtheorie/Ästhetik. Von 1977 bis 1990 war er wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Akademie der Wissenschaften der DDR (Zentralinstitut für Literaturgeschichte). 1990 trat Wolfgang Thierse in die SPD ein. 1990 wurde er Vorsitzender der SPD/DDR und war Mitglied der Volkskammer. Er ist Mitglied im Bundesvorstand der SPD und Abgeordneter im Deutschen Bundestag. Von 1998 bis 2005 war er Präsident, seit Oktober 2005 ist er Vizepräsident des Deutschen Bundestages.

Thierses Wahlkreis ist Pankow. Hier engagiert er sich in zahlreichen sozialen und politischen Projekten. Im Bundestag gehören die Kulturpolitik sowie das Engagement gegen Rechtsextremismus und Fremdenfeindlichkeit zu seinen Arbeitsschwerpunkten. Thierse ist darüber hinaus u.a. Vorsitzender der Grundwertekommission beim Parteivorstand der SPD und Mitglied im Kuratorium des Zentralkomitees der deutschen Katholiken. Wie wenige andere steht Wolfgang Thierse für die Verbindung von politischem Handeln in der Demokratie und sozialem Engagement in christlicher Verantwortung.

Sein Vortrag gilt gerade dieser Verbindung und der Frage, ob politisches Kalkül mit christlichen Werten zusammengedacht werden kann. Ist es möglich, dass sich „professionelle“ Politik, die beansprucht, „realistisch“ und „sachbezogen“ zu sein, von den Geboten Christi für gelingendes menschliches Zusammenleben leiten lassen, wenn sie erfolgreich sein will?

Der frühere Bundeskanzler Helmut Schmidt hat diese Frage einst verneint. Doch wann ist Politik eigentlich erfolgreich? Wie wollen wir zusammenleben? Und käme es nicht auf den Versuch an, mit der Bergpredigt Ernst zu machen und dadurch die Welt zu verändern, gerade auch in der Politik?

Ich denke, das wir ein spannender Gesprächsabend mit einem engagierten Bürgerrechtler, prominenten Spitzenpolitiker und aktiven römisch-katholischen Christen. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen. Der Eintritt ist frei.

Foto: mimey_021 – Quelle: http://www.flickr.de

Advertisements

2 Kommentare zu „Bergpredigt und Politik: Wolfgang Thierse zu Gast in der ak Gemeinde Berlin“

  1. Ich glaube, dass das sicher ene spannende Veranstaltung wird. Schade, dass ich zu weit weg wohne, als dass ich sie besuchen könnte. Hoffentlich gibt es an dieser Stelle oder in „Christen heute“ einen Bericht darüber.
    Ciao
    Walter

  2. @ Walter

    Hallo Namensvetter,

    ja, schade. Ich bin mit Eisenach auch ziemlich weit weg, und werde es wohl – auch aus arbeitstechnischen Gründen – nicht nach Berlin schaffen. – Aber ich finde es toll, dass die Berliner Gemeinde diese Möglichkeit nutzt, immer mal wieder prominente Personen einladen zu können. Und ich wünsche Ihr weiterhin viel Erfolg damit.

    Herzlich

    Walter

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s