Projekt „Grüner Hahn“ – kirchlich Schöpfung bewahren durch Energiesparen

Durch einen Beitrag im DeutschlandRadio bin ich auf das Projekt „Grüner Hahn“ (in Süddeutschland heißt die Aktion „Grüner Gockel“) aufmerksam geworden. Es geht um Wärmedämmstandards, auch für alte Kirchengebäude.

Kirchengemeinden, die ökologisch arbeiten, erhalten dabei ein EU-Zertifikat für geprüftes Umweltmanagement. Dabei werden u.a. die möglichen Dämm-Maßnahmen und andere Energiesparmöglichkeiten in einem Kirchgebäude analysiert, Wasser- und Materialverbrauch oder Abfallaufkommen systematisch erfasst, oder es werden kostengünstige Vorschläge erarbeitet, wie z.B. am sinnvollsten geheizt werden sollte, um möglichst viel Energie zu sparen – und damit die Betriebskosten zu senken.

Die Investion von 800 bis 1.000 Euro, die eine Gemeinde dafür aufbringen muss, zahlt sich nicht nur für Gottes Schöpfung aus, sondern auch für die Gemeindekasse. Lt. Bericht könnten die Kirchgemeinden in Deutschland zusammen bis zu 100.000.000 Euro an Energiekosten sparen, wenn alle an diesem Projekt teilnehmen würden

Bei einer kurzen Recherche im Internet konnte ich feststellen, dass bereits eine ganze Reihe an Evangelischen Landeskirchen und auch einige Römisch-katholische Bistümer an diesem Projekt beteiligt sind (die hinterlegten Links führen zu den jeweiligen Grüner-Hahn-(resp. Gockel)-Projektseiten): u.a. die Evangelische Kirche von Westfalen, die Evangelisch-lutherische Landeskirche Hannovers, die Bremische Evangelische Kirche, die Evangelische Kirche Kurhessen-Waldeck, die Evangelische Landeskirche Württemberg, die Evangelische Kirche in Baden oder die Evangelisch-lutherische Kirche in Bayern.

Der Beitrag auf DeutschlandRadio (mp3): „Grüner Hahn – Energiekosten sparen in Kirchengemeinden

Weitere Links und Informationen unter:

Foto: gek-ko – Quelle: http://www.flickr.de

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s