Archiv der Kategorie: Umkehr

Ruhe vor dem Sturm? Der konziliare Prozess und die Flüchtlings-Frage

Als Tipping Point (auf deutsch: Umkipp-Punkt) wird der Moment bezeichnet, ab dem ein Prozess so weit vorangeschritten ist, dass er unaufhaltsam und exponentiell beschleunigt abläuft. Dieser Begriff wird auch in Kontext der Klimaentwicklung genutzt. Damit wird der Moment bezeichnet, wenn z.B. durch das Abschmelzen des Grönländischen Eisschildes oder die Entwaldung des tropischen Regenwaldes dramatische und unumkehrbare Klimaveränderungen in kürzester Zeit bewirkt werden.

Auf diesen Tipping Point rasen wir bei unserem Weltklima derzeit mit kaum gebremstem Motor zu. Seit den 1970er Jahren ist beispielsweise die sommerliche Meereisbedeckung Ruhe vor dem Sturm? Der konziliare Prozess und die Flüchtlings-Frage weiterlesen

Fair-Kleidung – Schwerpunktthema Christen heute April 2014

Titelbild Christen heute April 2014 - Foto: © Kampagne für Saubere Kleidung / Clean Clothes Campaign
Titelbild Christen heute April 2014 – Foto: © Kampagne für Saubere Kleidung / Clean Clothes Campaign

Das Schwerpunktthema der April-Ausgabe der alt-katholischen Monatszeitschrift Christen heute ist die Frage fairer Kleidung.

Auslöser für das Schwerpunktthema ist der Rückblick auf die Katastrophe in Bangladesch, bei der am 24. April 2013 das neungeschossige Gebäude Rana Plaza in der Stadt Sabhar (Bangladesch), etwa 25 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Dhaka, wegen schwerer Baumängel in sich zusammenstürzte. In dem Gebäude waren u.a. mehrere Textilfabriken untergebracht, die auch für den deutschen Markt und hier bekannte Marken produziert haben. Über 1.100 Menschen starben bei dieser Katastrophe, mehr als 2.400 wurden dabei teilweise so schwer verletzt, dass sie Fair-Kleidung – Schwerpunktthema Christen heute April 2014 weiterlesen

Alle Jahre wieder …

Skulptur des Künstlers Carl Fredrik Reuterswärd vor dem UNO Hauptquartier in New York City – Foto: © Rainer Sturm  / pixelio.de
Skulptur des Künstlers Carl Fredrik Reuterswärd vor dem UNO Hauptquartier in New York City – Foto: © Rainer Sturm / pixelio.de

GASTBEITRAG von Pfarrer Cornelius Schmidt, alt-katholische Pfarrgemeinde Krefeld

Alle Jahre wieder kommt das Christuskind. Legt die Waffen nieder, weil hier Kinder sind!

2014 wird es  einhundert Jahre her sein, dass der erste Weltkrieg begann. An einem Heiligen Abend in dieser verheerenden Zeit war die leicht abgewandelte erste Strophe des alt bekannten Weihnachtsliedes an die durch Granaten schon schwer beschädigte Mauer eines Kinderheims  in Lothringen gepinselt worden.
Tatsächlich bewirkt hat dieser Appell aber leider nichts. Damals nicht und auch heute ist er schon vergessen, ein winziges Detail der Alle Jahre wieder … weiterlesen

Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus

Gedenken in Auschwitz - Fotograf: Daniel Jorge Houche - Quelle: http://www.flickr.de

Am Sonntag, 29. Januar 2012, findet um 17.00 Uhr in der Michaeliskirche zu Erfurt ein Ökumenischer Gedenkgottesdienst für die Opfer des Nationalsozialismus statt.

Veranstalter ist die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in Erfurt (ACK Erfurt), in der die Evangelische, die Römisch-Katholische, die Evangelisch-Methodistische, die Baptistische, die Adventistische, die Selbstständig-Evangelisch-Lutherische, die Freie Evangelische und die Alt-Katholische Kirche zusammenarbeiten.

Nukleare Unsicherheit und kein Endlager – Interview mit Dr. Helmut Hirsch anlässlich 25 Jahre Tschernobyl

Fotograf: NullProzent - Quelle: http://www.flickr.de

Anlässlich des morgigen 25sten Jahrestages von Tschernobyl hatte ich mit dem Physiker und wissenschaftlicher Konsulent für nukleare Sicherheit Dr. Helmut Hirsch ein Interview zum Thema „Sicherheit der Atomkraft und atomares Endlager“ für die April-Ausgabe der Alt-Katholischen Monatszeitschrift „Christen heute“ geführt, welche sich Schwerpunktmäßig mit der Frage „Atomenergie und Alternativen“ auseinandersetzt.

Der Super-GAU von Fukushima am 11. März ereignete sich
Nukleare Unsicherheit und kein Endlager – Interview mit Dr. Helmut Hirsch anlässlich 25 Jahre Tschernobyl weiterlesen

Nächster Sonntag: Gottesdienst mit Krankensalbung

Ölgefäß mit den liturgischen Ölen für Taufe, Firmung und Krankensalbung

Am Sonntag, 27. März 2011, können Gottesdienst-Teilnehmende das Sakrament der Krankensalbung empfangen. Alle Interessierten sind, unabhängig von ihrer Konfession, zu diesem Gottesdienst um 17.00 Uhr in die Michaliskirche in Erfurt eingeladen.

Die Krankensalbung ist ein Sakrament, welches uns deutlich macht, dass Gott uns heil will, dass Gott unser Heil will. In allem Unheil, welches wir erleben. In allem Unheil, welches wir selbst oft genug anrichten. – Vor dem Hintergrund der Atomkatastrophe von Fukushima ein leider wieder offensichtlich aktuelles Thema.

Dem Volksmund ist die Krankensalbung häufig als „Letzte Ölung“ bekannt. Entsprechend wird sie mit starker Zurückhaltung Nächster Sonntag: Gottesdienst mit Krankensalbung weiterlesen

Aschermittwoch am Sonntag

von: Maren Beßler / Quelle: pixelio.de

Mit dem heutigen Aschermittwoch beginnt die vorösterliche Bußzeit, in der wir uns auf das Osterfest vorbereiten.

Da wir in Erfurt ja nur alle zwei Wochen am Sonntag Gottesdienst feiern, findet heute auch kein spezieller Aschermittwochs-Gottesdienst statt.

Alle, die möchten, können sich daher am nächsten Sonntag, 13. März, bei unserem regulären Gottesdienst um 17.00 Uhr in der Michaeliskirche zu Erfurt das Aschenkreuz als Zeichen der Buße und Umkehr-Bereitschaft  auf die Stirn zeichnen lassen.

Klimawandel-Lebenswandel – Eine Klimaschutz-Kampagne der EKM

Das Jahr 2011 steht für die Evangelische Kirche in Mitteldeutschland (EKM), welche die Bundesländer Thüringen und die größten Teile von Sachsen-Anhalt sowie kleine Teile von Brandenburg und Sachsen umfaßt, unter dem Motto „Klimawandel – Lebenswandel“. Mit einer Schöpfungs-Kampagne, die Klimawandel-Lebenswandel – Eine Klimaschutz-Kampagne der EKM weiterlesen

Ökumenische FriedensDekade 2008: Frieden riskieren

Unter dem Motto „Frieden riskieren“ steht die diesjährige Ökumenische FriedensDekade, welche in den 10 Tagen vor dem Buß- und Bettag vom 09. bis 19. November 2008 Christinnen und Christen aller Konfessionen zu Gebet und Aktion für den Frieden aufruft. Das Vorbereitungsmaterial ist jetzt erhältlich und kann auf der Website der Ökumenischen FriedensDekade bestellt werden.

Das diesjährige Motto verbindet die Textstellen Johannes 14,27 und 2. Könige 6,8-23 miteinander. Mit dem Motto möchte die Ökumenische FriedensDekade den schon inflationär genutzten Begriff „Sicherheit“ kritisch hinterfragen und das Engagement Ökumenische FriedensDekade 2008: Frieden riskieren weiterlesen