Archiv der Kategorie: Solidarität

Ruhe vor dem Sturm? Der konziliare Prozess und die Flüchtlings-Frage

Als Tipping Point (auf deutsch: Umkipp-Punkt) wird der Moment bezeichnet, ab dem ein Prozess so weit vorangeschritten ist, dass er unaufhaltsam und exponentiell beschleunigt abläuft. Dieser Begriff wird auch in Kontext der Klimaentwicklung genutzt. Damit wird der Moment bezeichnet, wenn z.B. durch das Abschmelzen des Grönländischen Eisschildes oder die Entwaldung des tropischen Regenwaldes dramatische und unumkehrbare Klimaveränderungen in kürzester Zeit bewirkt werden.

Auf diesen Tipping Point rasen wir bei unserem Weltklima derzeit mit kaum gebremstem Motor zu. Seit den 1970er Jahren ist beispielsweise die sommerliche Meereisbedeckung Ruhe vor dem Sturm? Der konziliare Prozess und die Flüchtlings-Frage weiterlesen

#nichtinmeinemNamen

Heute Abend haben sich einige Gottesdienstbesuchende des Alt-Katholischen Gottesdienstes in Hamburg zusammengeschlossen, um deutlich zu machen: Die Pegida-Demonstrierenden sprechen nicht in ihrem Namen.

NotInMyName

Lampedusa

LampedusaSzenische Lesung mit Musik in der Alt-Katholischen Gemeinde Hannover

Am Mittwoch, 19. November 2014, 19.00 Uhr erinnert die Arbeitsgruppe „Unser Herz schlägt auf Lampedusa“ mit einer szenischen Lesung mit Musik in der Alt-Katholischen Kirche in Hannover (Brabeckstraße 24) an die Flüchtlingskatastrophe, die sich am 3. Oktober 2013 vor Lampedusa ereignet hat: Ein mit 545 Flüchtlingen vollkommen überladener Kutter versinkt vor der italienischen, zwischen Lampedusa weiterlesen

Weinberg-Fonds

„Die Ernte ist groß, aber es gibt nur wenige Arbeiterinnen und Arbeiter“ heißt es im Matthäus-Evangelium (nach Mt 9,37).

Um solche hauptberuflichen Arbeiterinnen und Arbeiter geht es beim Weinberg-Fonds der Alt-Katholischen Kirche.

Neuen hauptberuflichen Stellen wie das am 1. Januar 2014 eingerichtete Vikariat für Hamburg oder die Pfarrstelle, die noch in diesem Jahr für Bremen und Wilhelmshaven besetzt wird, können nur eingerichtet werden, wenn die notwendigen finanziellen Mittel vorhanden sind. Damit sollen die positiven Weinberg-Fonds weiterlesen

Fair-Kleidung – Schwerpunktthema Christen heute April 2014

Titelbild Christen heute April 2014 - Foto: © Kampagne für Saubere Kleidung / Clean Clothes Campaign
Titelbild Christen heute April 2014 – Foto: © Kampagne für Saubere Kleidung / Clean Clothes Campaign

Das Schwerpunktthema der April-Ausgabe der alt-katholischen Monatszeitschrift Christen heute ist die Frage fairer Kleidung.

Auslöser für das Schwerpunktthema ist der Rückblick auf die Katastrophe in Bangladesch, bei der am 24. April 2013 das neungeschossige Gebäude Rana Plaza in der Stadt Sabhar (Bangladesch), etwa 25 Kilometer nordwestlich der Hauptstadt Dhaka, wegen schwerer Baumängel in sich zusammenstürzte. In dem Gebäude waren u.a. mehrere Textilfabriken untergebracht, die auch für den deutschen Markt und hier bekannte Marken produziert haben. Über 1.100 Menschen starben bei dieser Katastrophe, mehr als 2.400 wurden dabei teilweise so schwer verletzt, dass sie Fair-Kleidung – Schwerpunktthema Christen heute April 2014 weiterlesen

Fastenprojekte 2014: Sambia, Tansania, Philippinen

Fastenprojekte in Afrika
Fastenprojekte in Afrika
Fastenprojekt auf den Philippinen
Fastenprojekt auf den Philippinen

In diesem Jahr werden vom Katholischen Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland drei verschiedene Projekte (zwei in Afrika, eines auf den Philippinen) als Fastenprojekte vorgeschlagen:

  • ein Hilfsprogramm für Waisen und hilfsbedürftige Kinder im St. Francis-Hospital, Katete (Sambia)
  • ein Unterstützungsprogramm für Waisenkinder in Masasi (Tansania) und
  • die Unterstützung eines Arbeiterhilfsprogramms der Unabhängigen Philippinischen Kirche (Philippinen).

St. Francis Hospital / Katete (Sambia)

Die Krankheit AIDS tötet auch heute noch viele Menschen in Sambia. Tausende von Kindern werden dadurch Halb- oder Vollwaisen. Fast alle Kinder sind unterernährt, haben kein Dach über dem Kopf und können sich weder Schulbesuch noch Kranken- oder Sozialversicherung leisten. Mit der Spende für dieses Projekt unterstützen Sie ein Programm, welches diesen Kindern hilft.

Waisenkinder / Masasi (Tansania)

Eine anglikanische Schwesterngemeinschaft in Masasi unterstützt Waisenkinder, die dringend Nahrung und Bekleidung benötigen. Außerdem helfen sie ihnen auch, Ausbildungsstellen zu finden. Die Spenden für Tansania fließen in dieses Projekt.

Arbeiterhilfsprogramm / Philippinen

Die Unabhängige Philippinische Kirche steht in Kirchengemeinschaft mit den alt-katholischen Kirchen der Utrechter Union. Sie hat ein Arbeiterhilfsprogramm entwickelt, welches Fastenprojekte 2014: Sambia, Tansania, Philippinen weiterlesen

Bericht des Philippinen-Beauftragten des Bistums von den Philippinen

Clarita und Lito Cuevas vor ihrem zerstörten Haus auf den Philippinen (Foto von den Folgen des Taifuns im Februar 20112)
Clarita und Lito Cuevas vor ihrem zerstörten Haus auf den Philippinen (Foto von den Folgen des Taifuns im Februar 2012 – kostenfrei verwendbare Fotos von der aktuellen Katastrophe liegen mir im Moment leider noch nicht vor)

Prof. Dr. Franz Segbers hat vor wenigen Stunden den unten stehenden Bericht über die aktuelle Lage auf den Philippinen auf Facebook veröffentlicht.

Das Katholische Bistum der Alt-Katholiken sammelt weiter Spenden für die Arbeit unsere philippinische Schwesterkirche (Iglesia Filipina Independiente / Philippinische Unabhängige Kirche), die sich nach Kräften bemüht, den Opfern des Taifuns Haiyan / Yolanda zu helfen. Wer diese Hilfe unterstützen will, ist herzlich eingeladen, eine Spenden auf folgendes Konto zu überweisen: Spendenkonto des Alt-Katholischen Bistums: Konto 75 00 838, BLZ 370 501 98 bei der Sparkasse Köln/Bonn, Stichwort: Philippinen-Katastrophenhilfe . Diese Spenden, die auf dieses Konto eingezahlt werden, kommen direkt unserer Partnerkirche, der Philippinischen Unabhängigen Kirche, auf den Philippinen zugute.

Bericht des Philippinen-Beauftragten des deutschen alt-katholischen Bistums, Prof. Dr. Franz Segbers:

Ich war am Sonntag in Tacloban. Dies ist mein Bericht ueber den Besuch:
Es ist wie nach einem Krieg

Manche sagen, dass der Taiphoon Yolanda oder Haiyan Bericht des Philippinen-Beauftragten des Bistums von den Philippinen weiterlesen

Ein kleiner Spendenrekord …

Clarita und Lito Cuevas vor ihrem zerstörten Haus auf den Philippinen (Foto von den Folgen des Taifuns im Februar 20112)
Clarita und Lito Cuevas vor ihrem zerstörten Haus auf den Philippinen (Foto von den Folgen des Taifuns im Februar 2012 – kostenfrei verwendbare Fotos von der aktuellen Katastrophe liegen mir im Moment leider noch nicht vor)

Gestern hat es das Bistum bekannt gegeben: Bei der Hilfsaktion für unsere vom Taifun Haiyan / Yolanda betroffene philippinische Schwesterkirche wurde ein neuer kleiner Spendenrekord aufgestellt! Über 30.000 Euro sind mittlerweile als Unterstützung zusammengekommen!

Das klingt natürlich nicht viel und ist sicherlich auch vor dem Hintergrund der notwendigen Hilfe nur ein kleiner Beitrag. Aber da die alt-katholische Kirche ja nur rund 16.000 Mitglieder hat, Ein kleiner Spendenrekord … weiterlesen

„Wenn ein Glied leidet, dann leiden alle Glieder mit ihm“ (1 Kor 12,26) – Spendenaufruf von Bischof Matthias Ring für die Taifun-Opfer auf den Philippinen

Brief von den Philippinen
Brief von den Philippinen

Der Alt-Katholische Bischof Dr. Matthias Ring ruft alle Gemeinden des Bistums auf, bei den Gottesdiensten am nächsten Sonntag eine Sonderkollekte für die Opfer des Taifuns auf den Philippinen und unsere philippinische Schwesterkirche (Philippinische Unabhängige Kirche) zu sammeln sowie für die Opfer und die Helferinnen und Helfer vor Ort zu beten:

Wie bereits gestern angekündigt, richte ich mich an alle Gemeinden unseres alt- katholischen Bistums. Sie alle werden in den letzten Tagen von furchtbaren und verheerenden Folgen, die der Taifun Yolanda bzw. Haiyan auf den Philippinen hinterlassen hat, in den Medien gehört oder gelesen haben. Tausende von Menschen haben „Wenn ein Glied leidet, dann leiden alle Glieder mit ihm“ (1 Kor 12,26) – Spendenaufruf von Bischof Matthias Ring für die Taifun-Opfer auf den Philippinen weiterlesen

HOCHWASSER – Sonderkollekte für die Gemeinde Passau – aktualisiert mit Bildern aus Passau

Auferstehungskirche in Passau unter Wasser - Foto: Alt-Katholische Gemeinde Passau
Auferstehungskirche in Passau unter Wasser – Foto: Alt-Katholische Gemeinde Passau

Bischof Dr. Matthias Ring ruft zu Sonderkollekte für die vom Hochwasser betroffene Gemeinde in Passau auf (am Ende dieses Beitrags zahlreiche Bilder von der Situation in Passau):

„Liebe Schwestern und Brüder,

unsere Passauer Auferstehungskirche steht nach wie vor im Wasser. Wenn der Pegel des Inn in dem Maße sinkt, wie es vorhergesagt wird, könnte die Kirche heute am Abend wieder zu Fuß zu erreichen sein. Da das Wasser mindestens 1,50 Meter hoch im Innenraum stand, darf man sich über den Zustand der Kirche HOCHWASSER – Sonderkollekte für die Gemeinde Passau – aktualisiert mit Bildern aus Passau weiterlesen