Archiv der Kategorie: Kommunikation

Warum ist die alt-katholische Kirche eigentlich so klein …?

Die Frage „Warum ist die alt-katholische Kirche eigentlich so klein?“ begegnet mir immer wieder. Kein Wunder: Wir sind (m.E.) eine zeitgemäße Form des Katholizismus, in der sich eigentlich viel mehr Menschen wohl fühlen würden, als jene rund 16.000 Mitglieder, die wir derzeit in Deutschland zählen.

Wo also liegt das Problem?

Ein erster Punkt ist möglicherweise unser Name. – „Alt-Katholisch“. Das klingt erst mal nicht sonderlich zeitgemäß, sondern Warum ist die alt-katholische Kirche eigentlich so klein …? weiterlesen

Anträge zur 59sten ordentlichen Bistums-Synode

Bistumssynode 2012, 2. Tag - Foto: Manfred Mardinskij
Bistumssynode 2012, 2. Tag – Foto: Manfred Mardinskij

Die Synodenanträge für die Bistumssynode des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken  werden in der nächsten Woche an die Synodalen verschickt. Darüber hinaus stehen sie Online auf der Bistumswebsite als pdf-Dokument zum Download bereit.

Die 61 vorliegenden Anträge decken ein breites Themenspektrum ab: Vom zu schaffenden Ordensrecht, der Dienstwohnungspflicht, dem Eheverständnis bis hin zu Fragen des Disziplinarrechts oder der Studienordnung.

Gemeindebrief in neuem Layout

GemeindebriefSommer2014Der neue Gemeindebrief der Alt-Katholischen Pfarrgemeinde Hamburg ist nun online als pdf-Dokument abrufbar. Er gilt für den gesamten Seelsorgebereich der Pfarrgemeinde Hamburg, der auch den Süden von Schleswig-Holstein und den Norden von Niedersachsen umfasst.

Der Gemeindebrief wurde von Olaf Welling, einem Hamburger Gemeindemitglied und professionellen Grafiker, mit einem vollkommen neuen Gemeindebrief in neuem Layout weiterlesen

Synode im Blick

Die 59. Ordentliche Bistumssynode rückt näher: In 145 Tagen werden sich Synodale aus dem gesamten Bistum in Mainz treffen, um über die Anträge zu beraten, welche aus dem gesamten Bistum eingereicht worden sind.

Die Anträge der Gemeinden, Landesverbände, Dekanatspastoralkonferenzen und der Geistlichen mit Zivilberuf stehen dabei bereits als pdf zum Download online zur Verfügung (siehe: Synoden-Anträge). Die Anträge der Synodalvertretung folgen noch.

Besonders spannend werden sicherlich Synode im Blick weiterlesen

Mit Christus Brücken bauen – Christen heute im Mai 2014

Die nächste Ausgabe der Alt-Katholischen Monatszeitschrift Christen heute hat das Schwerpunktthema: Ponitfex – Mit Christus Brücken bauen.

Mit dem Schwerpunktthema wird das Motto des Ende dieses Monats beginnenden Katholikentages in Regensburg Mit Christus Brücken bauen – Christen heute im Mai 2014 weiterlesen

Mini-Relaunch der Bistumswebsite

Seit der Bischofswahlsynode im November 2009, bei der Dr. Matthias Ring zum neuen Bischof des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken gewählt wurde (siehe: Breaking News: Dr. Matthias Ring zum neuen Bischof gewählt), hat sich der damalige große Relaunch der Bistumswebsite – insbesondere in Blick auf die Bildauswahl – nicht mehr verändert.

Nun wurde die Bistumswebsite www.alt-katholisch.de einem Mini-Relaunch unterzogen, bei der das Bildmaterial in Teilen durch aktuellere Bilder ausgewechselt worden ist. Außerdem Mini-Relaunch der Bistumswebsite weiterlesen

Mariaviten in der Utrechter Union

Gestern wurde vom Ordinariat die Mitteilung verbreitet, dass die Internationale Bischofskonferenz (IBK) der Utrechter Union, die derzeit in Wislikofen (Schweiz) tagt, die Wiederaufnahme der Mariaviten in die Utrechter Union beschlossen hat.

Bei den Mariaviten handelt es sich um eine Kirche, die  Ende des 19. Jahrhunderts in Polen entstanden ist. 1896 gründeten die römisch-katholische Ordensfrau Felicjy Koslowska (1862-1921) und der römisch-katholische Priester Johann Kowalski (1871-1942) eine mönchisch-kirchliche Gemeinschaft, die sich Mariaviten in der Utrechter Union weiterlesen

Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig

Gelebte Ökumene - gemeinsame Lima-Liturgie der anglikanischen, alt-katholischen und evangelischen Kirchen
Gelebte Ökumene – gemeinsame Lima-Liturgie der anglikanischen, alt-katholischen und evangelischen Kirchen

Der Prior von Taizé, Frère Alois, ruft in der jüngsten Ausgabe von Christ in der Gegenwart zu engerer ökumenischer Zusammenarbeit der Konfessionen auf – und erwartet dabei, dass alle Christinnen und Christen die „Berufung des Bischofs von Rom“ anerkennen, „Verantwortung für die Gemeinschaft unter allen zu tragen„.

Bei der notwendigen engeren ökumenischen Zusammenarbeit der Konfessionen kann ich ihm, gerade auch als alt-katholischer Christ, voll und ganz folgen; die Frère Alois, Prior von Taizé: Engere ökumenische Zusammenarbeit der Konfessionen notwendig weiterlesen