Revolutionärer Ökumenischer Gottesdienst in Erfurt

Plakat 20 Jahre20 Jahre friedliche Revolution: Aus diesem Anlass lädt die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Erfurt am nächsten Montag, den 02. November 2009, um 19.00 Uhr herzlich zu einem Ökumenischen Gottesdienst in die St. Lorenzkirche am Erfurter Anger ein.

Im Anschluss an den Gottesdienst findet ein „Gang der Betroffenheit“ zur Andreaskirche statt.

Damit knüpft der Gottesdienst sowohl an die Friedensgebete an, die bereits seit 1978 jeden Donnerstag in der Lorenzkirche stattfinden, als auch an den „Gang der Betroffenheit“, der Revolutionärer Ökumenischer Gottesdienst in Erfurt weiterlesen

Katholiken, die ihren Bischof selber wählen – eine Presseinfo des Bistums zur anstehenden Bischofswahl-Synode

mannheimschlosskircheDer 7. November 2009 wird ein wichtiger Tag für die Mitglieder der alt-katholischen Kirche in Deutschland. An diesem Samstag wählt ihre Synode, eine Art Kirchenparlament, einen neuen Bischof. Der bisherige Amtsinhaber, Joachim Vobbe (62), hat aus gesundheitlichen Gründen seinen Rücktritt für das kommende Frühjahr erklärt.

Das »Katholische Bistum der Alt-Katholiken in Deutschland«, so der offizielle, staatskirchenrechtlich anerkannte Name, ist eine bischöflich-synodal verfasste katholische Kirche. Das bedeutet, dass die Kirchenmitglieder Katholiken, die ihren Bischof selber wählen – eine Presseinfo des Bistums zur anstehenden Bischofswahl-Synode weiterlesen

Zum 10. Mal: Bischofswahl – Gastbeitrag von Cornelius Schmidt zur bevorstehenden Bischofswahl-Synode

wahllokal - tschoerdaDeutschland in einem Super-Wahljahr. So dicht hintereinander wie selten ist unsere Stimme gefragt für das Europäische Parlament, Stadt- oder Landrat, die Verwaltungsspitzen, Bezirksvertretung, Land- und Bundestag. Da behalten nicht alle den Überblick. Und manche haben einfach keine Lust, sich zu entscheiden. Denn jede Wahl ist auch immer ein Schlusspunkt vieler Versprechungen, von denen die meisten Zum 10. Mal: Bischofswahl – Gastbeitrag von Cornelius Schmidt zur bevorstehenden Bischofswahl-Synode weiterlesen

Montags-Gebete in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM)

Friedensgebet89Eisenach

Wir haben mit allem gerechnet, nur nicht mit Kerzen und Gebeten.

Dieser Satz eines Stasi-Offiziers beschreibt zugespitzt eines der zentralen Momente der friedlichen oder gewaltfreien Revolution vor 20 Jahren, die schließlich zum Fall der Mauer geführt haben. An diese revolutionären Ausgangspunkte des Gebetes will die Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) im Rahmen ihrer diesjährigen Kampagne „Gesegnete Unruhe“ (vgl. „Die EKM wünscht: Gesegnete Unruhe„) erinnern, und auch deutlich machen, wo diese Revolution auch im Heute eine Herausforderung ist und bleibt.

Daher werden im gesamten Oktober auf dem Gebiet der EKM Montags-Gebete in der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland (EKM) weiterlesen

Die Programme der Bischofskandidaten – Jürgen Wenge und Matthias Ring über ihre Ideen zum bischöflichen Dienst

bischofswahlIn einer Vorveröffentlichung hat die Bistums-Zeitung „Christen heute“ die Selbstvorstellungen der beiden bisherigen Kandidaten – Jürgen Wenge und Matthias Ring (vgl. dazu „Kandidaten für die Bischofswahl„) – für den bischöflichen Dienst in der Alt-Katholischen Kirche Deutschlands online gestellt.

Matthias Ring betont in seiner Darstellung dabei, wie wichtig im Blick auf die Alt-Katholische Kirche die „Synodalität“ für ihn ist. So will er als Bischof u.a. erreichen, dass die Bistumssynoden spätestens alle zwei Jahre einberufen werden, und dass es zu einer stärkeren Vernetzung innerhalb der Alt-Katholischen Kirche kommt. Außerdem regt er eine tiefgreifende Reform der Bistumsverwaltung und des Ordinariats an, damit in Zukunft effektiver und effizienter gearbeitet werden kann. Um sich vor den „Gefahren des Amtes“ zu schützen Die Programme der Bischofskandidaten – Jürgen Wenge und Matthias Ring über ihre Ideen zum bischöflichen Dienst weiterlesen